...denn "Bio" ist uns
      nicht gut genug...

Erfolgreiche Wagyu Frühjahrsauktion in Münster

Gut gefüllt war der Hof Holtmann in Münster-Albachten, als am Samstag, 20. Mai 2017, zum ersten Mal im Frühjahr eine Wagyu Auktion mit dem Titel „Wagyu Spring Sale“, veranstaltet von PrismaGen in Altenberge und Wagyu Münsterland in Albachten, durchgeführt wurde.

Kat.-Nr. 2, Ms Beijirou 147, Topseller des Wagyu Spring Sale, mit Käufer und Verkäufer, dem Betreuungsteam und der AuktionsmannschaftKat.-Nr. 2, Ms Beijirou 147, Topseller des Wagyu Spring Sale, mit Käufer und Verkäufer, dem Betreuungsteam und der Auktionsmannschaft

Vor der Auktion gab es Wagyu Burger und ab 14 Uhr ging es richtig los. Auktionator Nici Nosbisch aus Niederweis und Pedigreeleser Hubertus Diers aus Altenberge präsentierten die Tiere und am Ende gab es eine 100% Quote, alle Tiere verkauft.

27 weibliche Tiere brachten im Schnitt 8.985 EUR, 4 noch junge Zuchtbullen 4.166 EUR und 25 Embryonen wurden in 7 Paketen für durchschnittlich 1.074 EUR pro Embryo verkauft. Den Spitzenpreis von 19.000 EUR erzielte Ms Beijirou 147-ET, die aus dem Programm von PrismaGen stammt. Dieses 10 Monate alte Jungrind ist von der Crescent Harbor Ranch im Staate Washington in USA gezüchtet und weist mit Beijirou FB2289 als Vater und Itozuru Doi 151 FB3685 als Mutters Vater ein sehr edles Pedigree mit originalen japanischen Vorfahren auf. Käufer war ein Wagyuzüchter aus Schleswig-Holstein.

Insgesamt 10 weibliche Tiere erreichten fünfstellige Preise, darunter auch die einzige rote Wagyu-Färse Ms Red Special 142-ET, die für 10.000 EUR nach Brandenburg ging.

Die nächste Wagyu-Auktion auf dem Hof Holtmann wird die Wagyu Gala Auktion am 9. September 2017 sein, die dann als Elite-Auktion mit rund 25 weiblichen Spitzentieren durchgeführt wird.